4 Großbildleinwände im Stadtgebiet geplant

Die Tour de France wird in ihrer zweiten Etappe, die von Düsseldorf nach Lüttich führt, Mönchengladbach durchqueren. Am 2. Juli 2017, wird das Fahrerfeld kommend von der Korschenbroicher Straße über 20 km quer durch die Vitusstadt fahren, bis die Stadt bei Wanlo wieder verlassen wird. Die erste Sprintwertung der Tour findet auf der Bismarckstraße statt.

Zahlreiche Vorbereitungen für die Organisation dieser Teilstrecke haben bereits begonnen. In Zusammenarbeit mit Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners sowie den Dezernenten, Fachbereichsleitern und weiteren Behörden und Stellen in der Stadt wurde eine Organisationsstruktur geschaffen, die alle wichtigen Maßnahmen zusammenfasst. Viele Aufgaben stehen an, die bewältigt werden müssen. Es wurden Arbeitsgruppen installiert, um die vielfältigen Maßnahmen zu planen, organisieren und auszufüllen. Dies umfasst unter anderem Themenbereiche wir Verkehr, Absperrungen, Straßenreinigung, Sicherheit, Personal und Marketingmaßnahmen.

Gemäß der momentanen Planung sollen an 4  Plätzen in der Stadt Großbildleinwände zum Einsatz kommen, die die gesamte zweite Etappe übertragen. Der erste Standort wird im Bunten Garten hinter der Kaiser-Friedrich-Halle und der zweite an den Tribünen Bismarckstrasse sein. Ebenso in der Innenstadt Rheydt sowie auf dem Marktplatz in Wickrath kommen die Großbildleinwände zum Einsatz. In Wickrath wird dieser begleitet von einem Familienfest.

 

Für die erste Sprintwertung der Tour werden auf der Bismarckstraße vier Tribünen aufgestellt, die insgesamt Platz für rund 480 Zuschauer bieten und einen hautnahen Blick auf den Zielbereich der Sprintstrecke bieten.

 

Post Author: BD

Seit 2002 bei der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH tätig. Verantwortlich für die Bereiche Social Media, Marketingservice und die Redaktion von dem Veranstaltungsmagazin MG aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.